Beratung

Urs Gmür ist einer der anerkannten Spezialisten in der Kunststoffrecycling-Branche. Aufgrund seiner 25 jährigen Erfahrung in der Kunststoffrecycling-Branche sind wir in der Lage, von der Technologie, den Qualitäten und Märkten über das Management und die Organisation ganzheitliche Beratungen anzubieten.

 

Vita Urs Gmür

Geboren 1950 in Baar, Schweiz
Chemische und betriebswirtschaftliche Ausbildung in der Schweiz

Labor/Entwicklungsleitung im Bereich der Papierherstellung aus Altpapier sowie Wellkartonverpackungen

ab 1978 Projekt Kunststoff-Recycling
für eine führende Wellkartonverpackungs-Gruppe in der Schweiz
  • Markt-Technologiestudien und Pilotbetrieb

ab 1982

Produktions-/Marktaufbau eines Kunststoffrecycling-Betriebes
in der Schweiz

  • Recycling von gebrauchten, verschmutzten Kunststoffaltstoffen aus Polyethylen, Polypropylen, Polystyrol und ABS
ab 1984

Geschäftsführer eines Kunststoffrecycling-Betriebes in der Schweiz

  • Ausbau zu einem der führenden Kunststoff-Recycler Europas mit Verarbeitungskapazitäten von rund 25'000 To./Jahr gebrauchte Kunststoffaltstoffe aus PE, PP, PS und ABS
  • Marktentwicklungen für Altstofferfassung und Regranulat-Anwendungen in der Rohr-, Folien- und Spritzgussindustrie

Als Vertreter der Kunststoff-Recyclingbranche Mitwirkung in den Gremien für Abfallerfassung:

  • DSD Deutschland, Sortierung Kunststoff-Abfälle
  • ÖKK Österreich, Sortierung Kunststoff-Abfälle
  • Stiftung Kunststoff-Reintegration Schweiz
  • Getränkeverpackungsverordnung Schweiz
ab 1989

Mitinitiant/Aufbau Erfassungsorganisation PET-Getränkeflaschen

  • Mitglied Stiftungsrat der PET-Recycling Schweiz (PRS)
1989

Planung, Bau, Inbetriebnahme PET Recyclingwerk in der Schweiz
für 12'000 To. PET Getränkeflaschen

 
ab 1994

Gründung der Gmür Plast AG, Weinfelden Schweiz
Beratungsmandate:

  • Aufbau Industrie-Gruppe mit dem Thema "ganzheitliche Verarbeitung von Altstoffen bis zu den Endprodukten"
  • Reorganisation/Ausbau Kunststoffrecycling-Betrieb mit Endprodukteherstellung in den neuen Bundesländern
  • Aufbereitung von DKR- und Gewerbealtstoffen
  • Herstellung von Fertigprodukten in den Bereichen Entwässerungsrinnen, Komposter, Paletten, Profile für den Gartenbau, Rohre etc.
  • Verschiedene Mandate in der Recyclingbranche